Google+ Followers

esocom

Freelancer - libera laborulo

Dienstag, 20. April 2010

Aschewolke aus welchem Gletschervulkan bitte?

Ein schönes Video zur Aussprache: http://www.belleslettres.eu/artikel/eyjafjallajokull-aussprache.php

Man beachte, dass es den Laut (ll, von den Journalisten dl ausgesprochen) sonst in germanischen Sprachen nicht mehr gibt. Man macht die Zunge ganz breit und lässt die Luft als Verschlusslaut ähnlich wie beim d nur hier weit hinten im Mund zwischen Gaumen und Zunge rechts und links nach vorne strömen. Übungsbedürftig.

Keine Kommentare: